Feiertagsspaziergang

Das Wetter bot sich an und so haben wir uns auf gemacht zu einem kleinen Feiertagsspaziergang.

Mit dem Auto sind wir ins Binsheimer Feld zwischen Duisburg-Baerl und Duisburg-Binsheim gefahren und von dort aus dann Richtung Rheindeich gelaufen.

DSC_2844

Vorbei an Bäumen mit bunten Blättern und Sträuchern voller Pfaffenhütchen.

Landschaftlich ist es dort sehr reizvoll. Viele Wiesen, Bäume, das Geleucht auf der Halde Rheinpreußen und die Baerler Autobahnrhein- und zugbrücke kann man sehen.

Zwischendurch fing es immer mal wieder an zu  nieseln, aber das hat uns nicht wirklich gestört.

Viele Wildgänse flogen über uns her

DSC_2882
und auf dem Rhein fuhren einige Schiffe an uns vorüber.

Am Wegesrand fanden wir einen Myriameterstein. Sehr interessantes stand auf einem Hinweisschild daneben.

Die Herbstfarben sind einfach toll. Hübsche Farbtupfer bei grauem Wetter.

DSC_2907

Wir fanden eine kleine Stelle, an der wir direkt an den Rhein konnten. Linus und Jule nutzen die Gelegenheit, um sich die Pfoten zu kühlen. Wir bewunderten die Süßwassermuscheln und genossen die Aussicht.

An einem Sonnenblumenfeld „klaute“ ich mir noch fünf Sonnenblumen, ehe uns unser Weg zurück zum Auto führte.

Wir sind noch kurz nach Baerl zu Donato gefahren und haben uns ein Eis gegönnt.

Wieder zuhause aßen wir zu Mittag und tranken anschließend frischen Ingwertee.

 

Advertisements

HAZETAG

Heute ist zwar nicht der 8.8. und wir rauchen auch kein Cannabis…aber wir heißen so und deshalb finde ich es SEHR passend, denn wir hatten heute unseren

20170716_151113 .

Wir sind ganz relaxed am Nachmittag nach Duisburg-Angerhausen gefahren und haben das Tiger & Turtel besucht.

20170716_152622

Wir waren auch ganz mutig und wollten es besteigen….die Betonung liegt auf WOLLTEN. 😉 Ich bin nach 20 Metern umgedreht, weil das Teil angefangen hat zu schwanken wie ein Boot bei heftigem Seegang und auch Wilhelm kam schnell zurück. Ihm war das auch zu wackelig. 😀

Aber schön war es trotzdem.

Lichtermarkt

Am Samstag waren wir auf dem Lichtermarkt im Landschaftspark Nord in Duisburg.

Was soll ich sagen? Es war der erste Markt dieser Art und ich bin total enttäuscht. Unter einem Lichtermarkt stelle ich mir mehr vor, als ein paar beleuchtete Säulen und ein paar, von der Decke hängende, Lichterketten.

Man musste 3 Euro Eintritt bezahlen und bekam ein paar ganz nette, wenn auch total überlaufenen, Stände geboten. Zu essen gab es nur exquisites extrem teuer Zubereitetes, Glühwein hab ich gar nicht gesehen.

DSC_8054

Dafür gab die Kulisse der alten Industrieanlage aber alles. 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Anschließend sind wir noch zum Moerser Weihnachtsmarkt gefahren. Der wird zwar irgendwie auch von Jahr zu Jahr kleiner, aber dafür ist er schön kuschelig. 🙂