Freitags-Fragen

freitagsfragen-frc3bchling

1.) Wann hast Du zum letzten Mal eine Nacht durchgemacht?
Das ist schon zwei Jahre her. Im August 2017 im Bus von London nach Deutschland.

2.) Zu welchen Gruppen* gehörst Du und was schätzt Du an ihnen? (*Z.B. Eltern, Sportler, Näher, Hundehalter etc.)
Oh, ich gehöre zur Gruppe der Eltern, der Verheirateten, der Hundehalter, der Ferienhausbesitzer, der Blogger, der Facebooker, der Handarbeitenden…etc.pp..
Da jetzt auf zu schreiben, was ich an der einzelnen Gruppe schätze, würde glaube ich, den Rahmen sprengen und ich denke, dass sich jeder sein Leben und die Dazugehörigkeit in versch. Gruppen, selber einrichtet, von daher, schätzt vermutlich jeder etwas anderes. 😉 Nur soviel: Hundehalter sind megaentspannte Menschen. 😀

3.) Was assoziierst Du mit dem Wort „klassisch“?
Puh, ich denke, etwas was „klassisch“ ist, hat ein gewissens Alter bzw. kommt aus einer vergangenen Zeit.

4.) Die Wahl der Qual: Die Fähigkeit zu Lügen verlieren oder alles glauben, was man Dir erzählt?
Ich verliere lieber die Fähigkeit zu Lügen. Ich darf gar nicht glauben, dass ich alles glaube, da wird mir elend.

Freitags-Fragen

freitagsfragen-frc3bchling

1.) Was war der schönste (eigene) Geburtstag, an den Du Dich erinnern kannst?
Hm? In meiner Kindheit und Jugend wurden Geburtstage gefeiert. Als Erwachsene habe ich das nicht mehr wirklich getan. Hin und wieder mal. Wenn ich so über die letzten Jahre nachdenke, dann war es wohl mein diesjähriger Geburtstag. Mein Mann und ich haben unsere krummen Geburtstage gefeiert. Einfach so und mit sehr lieben Freunden.

2.) Welche Haustiere hatte Deine Familie in Deiner Kindheit?
Einen Hunde, einen Stall voller Kaninchen und Katzen.

3.) Glaubst Du, dass Charaktereigenschaften „vererbt“ werden?
Ja, dass glaube ich.

4.) Die Wahl der Qual: Schuhe immer eine Größe zu klein tragen müssen oder gar keine Schuhe mehr anziehen?
Gar keine Schuhe anziehen. Ich laufe eh ganz gerne barfuß.

Freitags-Fragen

freitagsfragen-sommer
Die Freitags-Fragen findet ihr bei der Brüllmaus 

1.) Was war Dein letztes Missgeschick?
Vorgestern bei Ikea. Wir wollten etwas essen. Ich hab Sauce auf meinen Salat gemacht und wollte den auf das Tablett zurück stellen. Dabei bin ich gegen mein Glas gestoßen und die zuckerfreie Zitronenlimo ergoss sich über meine Köttbular und die Pommes. War anschließend ein sehr interessanter Geschmack.

2.) Kannst Du über Dich lachen?
Aber sowas von – laut und dreckig – und nicht nur das…ich kann auch über mich selbst Witze machen oder mich auf den Arm nehmen. Ich hab total viel Humor.

3.) Du hast einen Tag lang Narrenfreiheit und kannst nicht bestraft werden für das, was Du an diesem Tag tust. Was machst Du an diesem Tag?
Mir würden viele, viele Dinge einfallen – ABER, ich könnte das wohl nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, dafür bin ich zu moralisch. Ergo nehme ich es lieber nicht in Anspruch.

4.) Die Wahl der Qual: ein großer Systemcrash legt alle öffentlichen Computer lahm. Alle Dateien können gerettet werden – außer Deine! Willst Du lieber komplett aus dem System gelöscht und gezwungen werden, eine neue Identität anzunehmen und noch einmal von vorn anzufangen, oder dass sämtliche Deiner Daten, auch der sensiblen wie Krankenakten und polizeilich erfasste Daten (inklusive Ordnungswidrigkeiten, KFZ-Kennzeichen etc) veröffentlicht und für alle zugänglich gemacht werden?
Ich nehme den Systemcrash. Ich mache einfach noch viel zu viel auf Papier, so dass da nicht wirklich viel von mir im Nirwana verschwindet.

Freitags-Fragen

freitagsfragen-frc3bchling

1.) Was ist ein guter Gesprächsstart, mit dem man Dich zum Erzählen bringt?
Weißt du noch, als wir Kinder waren….

2.) Was macht Dich zufrieden?
Lange Spaziergänge, die Nähe und Liebe zu meinem Mann, aber auch gutes Essen, ein gutes Gläschen Wein, gute Gespräche…

3.) Was glaubst Du kommt nach dem Tod?
Ich habe keine Ahung. Ich, für mich, würde mir wünschen, irgendwie auf mich aufmerksam machen zu können – so es denn ein „Leben nach dem Tod“ gibt. Kleine Zeichen an meine Lieben geben zu können, ihnen zu zeigen, dass ich, auf irgendeine Art und Weise noch bei ihnen bin.

4.) Die Wahl der Qual: Würdest Du lieber nie wieder Deine Lieblingsspeise essen oder sie jeden Tag essen müssen?
Lieber nie wieder. Sonst würde sie mir vermutlich zu den Ohren heraus kommen.

Freitags-Fragen

freitagsfragen-frc3bchling

1.) Wie war Deine Woche?
In Ordnung.

2.) Wie kommst Du zur Ruhe, wenn Du sehr gestresst bist?
Ich bin eher selten sehr gestresst…aber wenn, Köpfhörer in die Ohren, Musik an, Welt aus.

3.) Erfinde ein Junkfood!
Ich glaube, es gibt nichts, was es nicht gibt. Mir fällt da nicht wirklich was zu ein.

4.) Die Wahl der Qual: ein blöder Job mit viel Geld oder ein schöner Job mit wenig Geld?
Letzteres. Ich durfte nicht werden, was ich wollte, musste mich in meinem Job abquälen und würde mich nie wieder so bevormunden lassen.

Freitags-Fragen

freitagsfragen-frc3bchling

Die Freitags-Fragen findet ihr bei der Brüllmaus.

1.) Was hast Du neulich Neues gelernt?
Pooh…ich habe keine Ahnung.

2.) Wo findet man Dich an heißen Sommertagen?
Meistens im Haus. Es kommt aber wirklich auf die Temperatur an. Alles unter 30 Grad kann ich auch ganz gut draußen aushalten, wenn es nicht schwül dabei ist. Wenn wir in NL sind, ist es nochmal anders. Durch die Nähe zum Meer, hält man jede Temperatur draußen aus.

3.) Welchen Film muss man unbedingt gesehen haben?
Ach Gott, da sind die Geschmäcker ja verschieden. Ich würde sagen, ALLE Filme mit und von Alan Rickman. 😉

4.) Die Wahl der Qual: Zum Geburtstag mit unpassenden Geschenken überhäuft werden oder gar keine bekommen?
Keine Geschenke. Wird in unserer Familie eh so gehandhabt.

Freitags-Fragen

freitagsfragen-frc3bchling

Freitags-Fragen vom Brüllmausblog

1.) Welches Tier oder welche Pflanze sollte Deiner Meinung nach umbenannt werden? Welchen Namen würdest Du geben?
Die Mücke. Ich würde sie in Blutsauger umbenennen. 😉

2.) Was hat Dir an Museen immer gut gefallen, was hat Dich angesprochen?
Ehrlich gesagt, gar nichts. Ich bin absolut kein Museeumsgänger.

3.) Wie lernst Du am besten neue Dinge? Bist Du eher visuell, haptisch, akustisch veranlagt oder hast ganz andere Lernmethoden?
Ich lerne beim Sehen und Hören. Das war schon in der Schule so.

4.) Die Wahl der „Qual“: Wenige gute Freunde aber alle wohnen weit weg, oder viele lose Bekanntschaften in Deiner näheren Umgebung?
Wenige gute Freunde. Als der GöGa seinen Schlaganfall hatte, haben wir das erste Mal gemerkt, wer Freund und wer plötzlich nur noch Bekannter war.

Freitags-Fragen

freitagsfragen-frc3bchling

Freitags-Fragen vom Brüllmausblog

1.) Erzählst Du für uns einen Traum nach, den Du hattest?
Ich habe einen wiederkehrenden Traum.
Ich bin ein kleines Kind (ca. 5 Jahre alt) und stehe in unserem Badezimmer auf dem Rand der Badewanne, um aus dem Dachfenster zu gucken. Der Himmel ist orangerot gefärbt und bedrohliche Wolken türmen sich auf. Das Geräusch eines herannahenden Propellerflugzeugs ist zu hören. Plötzlich kann ich es sehen. Es ist riesig, hat vier Propeller, zwei auf jeder Seite und ich kann ein schwarzes Kreuz auf beiden Seiten erkennen. Es fliegt auf mich zu und ich denke, dass es jeden Moment in unser Haus fliegen wird dann werde ich wach und der Traum ist vorbei.
Der Traum kommt auch heute immer mal wieder. Es war schon oft so,  dass ich diesen Traum in einer Nacht immer und immer wieder geträumt habe. Aber nie zu ende…er bricht immer an der selben Stelle ab.

2.) Wie möchtest Du bestattet werden?
Oh, dass weiß ich sehr genau und das habe ich auch schon geregelt. Ich werde im Krematorium in Venlo/NL eingeäschert und dann von meinen Lieben nach Breskens zum Leuchtturm gebracht. Dort wird meine Asche dann verstreut werden.

3.) Sähen Kritiken bei Dir Zweifel, selbst wenn Du sie im ersten Moment abweisen konntest?
Nein, ich setze mich mit Kritik grundsätzlich auseinander. Beleuchte sie von allen Seiten, wäge ab, ob sie berechtig ist und wenn sie es ist, arbeite ich an mir.

4.) Die Wahl der Qual: Eine Aufgabe ohne Ende oder endlose Langeweile?
Ich glaube, ich nehme die Aufgabe ohne Ende. Langeweile zu haben finde ich schrecklich. Ich bin kein Mensch der endlos nichts tun kann.

Freitags-Fragen

https://bruellmaus.wordpress.com/


1.) Schaust Du einen Film auch ein zweites Mal?
Oh, wenn er mir gefällt auch ein viertes, fünftes und sechstes Mal. 😉 Die meisten Filme mit meinem Lieblingsschauspieler Alan Rickman habe ich sogar noch öfter gesehen.

2.) Warst Du schon einmal WahlhelferIn?
Nein.

3.) Schokolade oder Chips?
Weder noch. Nüsse und Rosinen.

4.) Die Wahl der Qual: Immer eine aufdringliche Stubenfliege oder knarrende Bodendielen im Haus/ in der Wohnung?
Die knarrenden Bodendielen. Das gibt einem Haus so was heimeliges. Wir haben solche Dielen im Wohn- und Esszimmer. Man hört sie immer, obwohl darüber Laminat verlegt ist.

Freitags-Fragen

freitagsfragen-frc3bchling

Die Freitags-Fragen findet Ihr hier: https://bruellmaus.wordpress.com/

1.) Kannst Du gut Gruppen anleiten?
Ich glaube, ich habe noch nie eine Gruppe geleitet. Keine Ahung.

2.) Schreibst Du Post- und Grußkarten?
Oh ja, liebend gerne. Aus jedem Urlaub und zu Feiertagen.

3.) Führst Du Tagebuch?
Ja. Sowohl digital als auch analog.

4.) Die Qual der Wahl: Vom Osterhasen gebissen oder mit einem Ei beworfen werden?
Ich wähle das Ei. Ein Biss von einem Hasen kann sehr schmerzhaft und gefährlich sein. Ich bin ein Weichei. Aua. 😉