Mal wieder … Untersuchung

Heute war ich mal wieder zur Untersuchung und Blutabnahme im KH.

Meine Haut ist momentan echt super. Nichts juckt oder brennt und die roten Flecken halten sich auch in Grenzen.

Die Hautärztin hat noch ein Hautkrebsscreening gemacht, auch da war alles ok.

Jetzt warte ich auf den Befund vom Blut, aber da wird auch alles ok sein. *sicherbin*

Morgen fahre ich nochmal ins Paradies. Nur die Hunde und ich. ❤

Ein neuer Monat

Meine Güte, wie schnell doch die Zeit vergeht. :-/

Für mich bedeutet der neue Monat, dass ich, mal wieder, durchstarten möchte, was mein Gewicht angeht. Ich hab zugenommen und das muss wieder runter.

Mal sehen wie es klappt, man wird ja nicht jünger und ohne Sport (weil ich wg. dem Krebs nicht schwitzen darf, soll) ist das so nicht einfach.

Ich werde berichten. 😉

Nachsorge

Die 6 Monate sind um, heute war ich zur Nachsorge im Krankenhaus.

Blutabgabe und Sonographie der Lymphknoten an Hals, Achseln und Leisten.

Mein Körper wollte kein Blut abgeben. Die Mädels im Labor haben nach 3 x stechen aufgegeben und mir das ganze Zeug mitgegeben. Soll die Frau Doktor das machen.

Die Frau Doktor hat erst die Sono gemacht und dann versucht an mein Blut zu kommen. Nichts, nada, niente.

Wir haben uns dann darauf geeinigt, weil die Sono ohne Befund war und das letzte Blutbild ebenfalls, heute kein Blut abzunehmen. Erst in 3 bzw. 4 Monaten wieder.

Nun hab ich Ende Juni wieder einen Termin. Zum Einen zum Blut abnehmen und zum Anderen zur Besprechung wg. evtl. erneuter UVB 311 nm Bestrahlung.

Nach dem ganzen Stress der letzten Monate „blüht“ meine Haut derzeit ziemlich rot. Außerdem hab ich zwei neue Flecken. Das ist aber alles kein Problem, da das bei mir sehr langsam fortschreitet und halt eben chronisch ist. Eine andere Behandlung als das UVB Bestrahlung kommt bei mir nicht in Frage, da meine Haut so extrem empfindlich ist. Alles andere, wie zum Beispiel PUVA, wäre bei mir kontraproduktiv.

Nun denn, mal sehen, wie ich Ende Juni aussehe, dann wird entschieden.

WELTKREBSTAG

Irgendwie ist das verrückt.

Ich habe am 13.9.2018 erfahren, dass ich Krebs habe. Das war gleichzeitig auch mein 27. Hochzeitstag. Der September ist dann auch noch der Monat des Lymphkrebs und das Ribbon (Schleife) zu meinem Krebs ist Limonengrün. Grün ist seit frühester Kindheit meine Lieblingsfarbe.

Über Krebs zu reden sollte nicht tabu sein.

84878742_3334147589935654_8012688053954936832_n

Blut

Am Dienstag war ich zur routinemäßigen (alle 3 Monate) Blutabnahme.

Heute kam die Nachricht, dass alle Werte im grünen Bereich liegen. 😀

Ich bin froh darum, denn es ist jedes Mal irgendwie auch eine Zitterpartie und die Angst ist eh immer da, dass was sein könnte.

Nun muss ich im Februar wieder hin und dann wird auch wieder ein Lymphknotensono gemacht.

Die Metahasenbändigerin – ein Nachruf

„Und immer sind da Spuren deines Lebens, Gedanken, Bilder und Augenblicke.
Sie werden uns an dich erinnern, uns glücklich und traurig machen und dich nie vergessen lassen.“

Schlaf gut. 😦

Metahasenbändigerin

Nun ist es also soweit, die Metahasenbändigerin in einem Nachruf zu feiern. Ja, ihr lest richtig- zu feiern, denn ich blicke zurück auf einen wunderbaren, engagierten Menschen, einem klugen wie  kreativer Kopf, eine liebenswerte wie verständnisvolle Partnerin und in den letzten Tagen, Ehefrau.

Das erste was bei ihr auffiel war ihre Ausstrahlung, ihre Lebendigkeit mit der sie den Raum füllte. Es sollte einem nicht ständig ins Gesicht geschrieben stehen, dass mit der Diagnose Krebs durchs Leben gegangen wird- so ihre Devise. Humor und Optimismus, ohne den Realitätssinn zu verlieren, ist das Geheimrezept nachdem wir beide lebten – hier passten wir zusammen so dass wir einander stets stärkten.

Wer ihre Comics von Anfang bis zum Ende anschaut, dem fällt eine Entwicklung auf, die zeigt wie sie an ihrer Diagnose wuchs. Vom Krebs als Mittelpunkt über den Krebs als besiegbaren Feind, als Begleiter und letztendlich, dem Ende.

Immer wieder wehrte sie sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 300 weitere Wörter

Abschlussuntersuchung

Heute hatte ich meine Abschlussuntersuchung in Sachen Mycosis fungoides, in Sachen Krebs.

Er wird immer bei mir sein, aber nun ist er erst mal eingedämmt. Meine roten Flecken auf der Haut sind fast vollständig verschwunden. Nach 35 Bestrahlungen mit UVB 311nm ist jetzt erst mal eine Pause angesagt.

Die Blutuntersuchung und das Lymphknotensono waren ohne Befund. Im Mai muss ich wieder zur Blutabnahme, im August dann zur Sono und zum Blut. Sprich – Blut alle 3, Sono alle 6 Monate.

In der Zwischenzeit muss ich meine Haut, meinen Körper beobachten. Sollte sich etwas ändern, soll ich sofort kommen.

Ansonsten heißt es jetzt das Leben zu genießen!!!